Marktbreiter Motive

Zum 150. Geburtstag von Maler Andreas Roth

Kleine Sonderschau
Kategorie: Aktuelles, Ausstellungen

Andreas Roth, 1947 am See Louise-Victoria-Glacier, Kanada

Anlässlich des 150. Geburtstags von (Edward) Andreas Roth (1871–1949), präsentiert das Museum in einer kleinen Sonderausstellung ab Samstag, den 30. Oktober einige Bilder des Malers.

Roth entstammte einer Bauernfamilie aus Kleinochsenfurt, wo er am 1. November 1871 geboren wurde. Nachdem er sich mit seiner Familie Anfang des 20. Jahrhunderts für zwölf Jahre am Gardasee niedergelassen hatte, kehrte er während der Wirren des Ersten Weltkriegs 1917 noch einmal nach Mainfranken zurück und widmete sich im Jahr 1919 häufig auch Motiven in Marktbreit. So hielt er z.B. u.a. die Schillerallee, den Flurers- und den Weißen Turm, den Marktplatz und das Malerwinkelhaus gleich mehrmals fest.

Mit 61 Jahren emigrierte der Maler nach Kalifornien, wo er am 5. Dezember 1949 auch verstarb. Insbesondere in Kalifornien, Kanada (Bild) und Italien ist Roth für seine postimpressionistische Landschaftsmalerei bekannt.


Logo Museum Malerwinkelhaus Marktbreit
Logo Museum Malerwinkelhaus Marktbreit